Wenn deine Seele leise flüstert, halte inne

Halt: Das geht viel zu schnell, da komme ich nicht mit, ruft die Seele.

Die Seele gleicht einem kleinen Kind, dass gerade in das Leben eintaucht, ja alles vergessen hat, woher sie kommt, wer sie ist, wohin sie will.

Und sie flüstert ganz sanft und leise, das geht alles viel zu schnell.

 Wenn die Seele erwacht

Egal, wie lange du schon hier bist, egal was du glaubst zu sein, oder zu wissen, dass du weist wo du hin willst. Es kommt ein Moment, du hältst inne und bemerkst, das du es bist, ja die kleine Seele die durch diese Augen hinaus blickt in diese Welt.

Jetzt, holst du erst tief Luft, dein Blick geht getrübt ins Leere.

Egal, wo du gerade bist, du hältst an. Langsam wird dein Blick klarer und du spürst den Pulsschlag deines Lebens in dir, du vernimmst jedes Geräusch. Ja, hier das ticken der Uhr, ein rauschen durchdringt die Luft im Raum. 

Ja, deine Sinne werden viel feiner und du schließt für einen Moment die Augen.

Du nimmst nur noch deinem Atem wahr, ja langsam durch die Nase ein und durch den Mund ganz sanft wieder aus.

Ja, jetzt ist es der richtige Moment, denn … Continue reading

Share on Facebook

Vertraue auf deine innere Führung

Denn gerade an den Herausforderungen des Lebens bist Du gewachsen und gereift.

Das Leben ist Entwicklung

Egal wohin du deine Aufmerksamkeit richten magst, wirst du feststellen, dass nichts so bleibt wie es ist. Ja, mancher mag verleitet sein, an der Vergangenheit fest zu halten und blickt traurig in die Zukunft.

Nur sei dir gewiss, du kannst beides nicht verändern. Nur deine Zukunft bringt das hervor worauf du „Jetzt“ deine Aufmerksamkeit richtest.

„Es spricht nichts dagegen, sich mal an schönen Erinnerungen zu erinnern, wie schön es war!“

Es ist eine schöne Erinnerung, dann sei froh!

 

Wenn es jetzt nicht so ist, vertraue darauf, dass es vorbei gehen wird, denn wie schon gesagt. Nichts bleibt wie ist.

 

Wenn du willst, dass es besser wird, vertraue darauf, dass dir deine innere Führung, denn Weg zeigen wird. Nur frage dich zuerst, was für eine Botschaft hinter der momentanen Situation verborgen ist. Continue reading

Share on Facebook

Wie richtig atmen Dein ganzes Leben verändern kann

Jeder Mensch ist einzigartig in seinen Eigenarten, wie auch mit seinem Atemrhythmus.

Doch für die meisten ist es sehr schwer zu erkennen, da für sie das Atmen eine Selbstverständlichkeit geworden ist, ja wir atmen ganz von selbst und unbewusst, da es für uns überlebenswichtig ist.

Es beginnt mit dem ersten Atemzug, durch unsere Geburt.

Jeder eignet sich sein Atemmuster an, es ist uns nur nicht bewusst, außer wir richten unsere Aufmerksamkeit nach innen, wie in der Meditation. Gerade durch die verschiedensten Meditationen lernen wir unterschiedliche Atemmuster kennen.

Wir erkennen auch, dass unser Atem nicht nur Luft für unseren Körper ist, er ist unsere Lebensenergie.

Richtiges Atmen verändert dein Leben

Alleine schon dadurch, dass du deine Aufmerksamkeit darauf lenkst, dir  dessen bewusst wirst. Der nächste Schritt sind unsere Gedanken, Gefühle und unsere Emotionen. Continue reading

Share on Facebook

Im Einklang mit Deiner Seele

Jetzt wird es bald keinen anderen Ausweg mehr geben als den, mit seiner eigenen Seele wieder in absoluten Einklang zu kommen.

Um Körper, Geist und Seele in Einklang bringen zu können, bedarf es der Wahrnehmung unseres Bewusstseins.

Halte Abstand von allem was dich von der Liebe entfernt!

Auf unserer Reise zur Göttlichen Liebe, die dich durch das Tal der Ängste, Sorgen, der Tränen, des Zweifels und durch die Leere der Trostlosigkeit führen wird.

Im Feld deines Emotionalkörper entstehen Sehnsüchte und Wünsche, die du erfüllen willst. Nur bist du zu ungeduldig, sendet dir deine Seele Signale über deinen Körper.

Es begegnen uns dunkelste Schatten der Zweifel und Verzweiflung und werden dich an den Abgrund der Sehnsucht tragen.
Doch in dieser unbeschreiblich starken Sehnsucht, wird etwas Kostbares, Sanftes und Zärtliches, jenseits unseres Verstehen geboren. Continue reading

Share on Facebook

Die Seele auf der Spielwiese des Lebens

Es bedeutet, nicht nur von Tag zu Tag zu leben, fange an lebe den Augenblick!

Leben im Jetzt!

Voll und ganz Gegenwärtig zu sein, erfordert deine Achtsamkeit, nicht der Ablenkung des Egos zu verfallen.

Natürlich wollen wir das Ego nicht negativ bewerten, es ist ein sehr wertvolles Instrument, um im Leben ein gewisses Ziel zu erreichen.

Am einfachsten verstehen wir es mit den Augen eines Kindes, dass in einem Spiel eine gewisse Rolle einnimmt. Oh Mama, der kleine Hase ist krank, was können wir tun?

Mama: Oh, bring in mir schnell, wir machen ihn schnell wieder gesund und Mama beseitigt das Problem und das Kind ist wieder glücklich. Es läuft vergnügt und voller Vertrauen hinaus auf die Spielwiese des Lebens und freut sich des Lebens.

Für unsere Seele ist das Leben wie eine Spielwiese, um Erfahrungen zu machen, sie nutzt dafür den Körper und den Geist. Continue reading

Share on Facebook

Deine Seele flüstert leise der Moment ist wichtig

Weil wir unseres Weges weiter gehen, von Moment zu Moment und weil du denkst, fühlst und wieder vergisst, wie er ist.

Ja, halte ruhig etwas an, sei dir des Augenblicks bewusst. Schenke deinem Atem deine Ganze Aufmerksamkeit.

 

Lege dich mit dem Rücken flach auf dein Bett oder eine Wiese und schließe deine Augen.

Atme, tief über die Nase in deinen Bauchraum ein, so dass er sich richtig aufbläht und dann lasse den Atem, ganz langsam und sanft durch den Mund hinaus fließen, Führe deine Hände sanft über deinen Bauch, von oben nach unten bist der letzte Atemzug entweicht.

Die Anzahl bestimmst du selbst, ja so oft du willst und las dein Denken und fühlen bei deinem Atem.

Wiederhole diese Übung jeden Tag und komm bei Dir an!

Continue reading

Share on Facebook

Die Seele im Narrenschiff des Lebens

Es interessiert mich nicht, wie alt du bist, Ich will wissen, ob du riskierst, dich zum Narren zu machen, auf der Suche nach Liebe, nach deinem Traum, nach dem Abenteuer des Lebens.

(Oriah Mountain Dreamer) >>>Die Einladung hier …

Da sitze ich nun in Gedanken versunken, in meiner Kabine im Narrenschiff meines Lebens. Mein Blick verliert sich in der Leere des Raumes, ein durchatmen bringt es hervor, oh „Ja“, wie oft war ich bereit mich zum Narren zu machen, auf der Suche nach Liebe.

Im Hintergrund das Geräusch, das Narrenschiff läuft aus dem Hafen der mir vertrauten Stadt, mit seinen alten Häusern, kleinen schummrigen, etwas modrig, riechenden Gassen und den kleines Kneipen aus denen der Geruch und der Lärm der Trunkenbolde aufsteigt.

So tauche ich ein, in eine Erinnerung

Ja, an einem, ja irgend einem Tage, es war schon Nacht geworden und ich fand mich in einer Bar mit Musik, Frauen die sich in ihrem Rhythmus zu bewegen verstanden wieder und so mancher Blick, verriet ihre Absichten. Continue reading

Share on Facebook

Die Seele wünscht sich ein gutes Leben

Es fängt damit an langsam zu verstehen, wer die Seele ist, nur zuerst musst du am Wächter vorbei.

Es ist unser Ego, ja einfach gesagt, unser Denken, denn damit haben viele schon das erste Problem.

 

Viel zu schnell geben wir nach

Ja, viel zu schnell wollen wir Antworten haben und es soll einfach sein. Wir leben in einer sehr schnell lebenden Zeit und Zeit haben viel nicht mehr, ja Zeit für ein gutes Leben. Man nennt es auch „Aufschieberitis“.

Na, hast du dir ja heute wieder jede Menge vorgenommen?

Ja, du hast gelernt, dir eine Prioritätenliste, ja, eine ellenlange To-Do Liste zu machen und du hast große Motivation – und so beginnen viele Arbeitstage. Continue reading

Share on Facebook

Nicht andere sind das Problem – wir sind Seelen in Entwicklung

Deine Seele hat sich dieses Leben ausgesucht, um sich zu entwickeln.

Unser Körper dient als Fahrzeug, oder nennen wir es Vehikel und zugleich als Hülle, in seinen verschiedenen Formen.

Im Ur-Ztand bringt die Seele ihr Innenleben nach außen und bedient sich der verschiedenen Werkzeuge die ihr mit diesem Körper gegeben sind. Ihr obersten Ziel ist sich zu entwickeln und bringt es immer wieder hervor.

Wir können diese Entwicklung gerade bei kleinen Kindern verfolgen, nur langsam werden sie in unserer Gesellschaft umerzogen und so fangen sie an,  ihr Leben von außen nach innen zu leben. Continue reading

Share on Facebook

Eine Reise – um die Sehnsucht der Seele klarer zu deuten

Erst wenn du bereits bist dein „Ich“ in den Hintergrund zu stellen, kannst du die ersten Schritte tun.

„Du bist hier, das ist ein guter Anfang!“ 

Der Anfang

Bekanntlich ist im Anfang alles enthalten und so nahm es seinen Anfang in den achtziger Jahren. Es war eine Zeit, in der wir nach mehr Erkenntnissen im Leben suchten. So kam es, denn ich hatte mein Ziel 1.Dan im Karate erreicht, nur da war eine Sehnsucht, da ist noch mehr.

Ein Meister in der Kampfkunst

Nur ich fühlte mich nicht so, da fehlt doch etwas und ich nahm an verschiedenen Wettkämpfen, weiteren Lehrgängen über Yoga teil. Ein Teilnehmer erzählte mir eine Geschichte von seinem Meister die mich sofort faszinierte.

Wir machten eine Reise nach Asien und besuchten ein Kloster um Antworten zu finden.

In Asien trafen wir einen Skaut, der uns von einem guten Freund empfohlen wurde und dieser meinte. Ich will euch kein Skaut sein, denn hier braucht ihr einen Freund. Continue reading

Share on Facebook