Angela Merkel – leitet den nächsten Bewusstheitssprung der Menschheit ein

Es ist an der Zeit für einen weiteren Sprung der Menschheit in der Evolution.

Angela_Merkel_(2008)
Bildquelle: Wikipedia

Das erwachen der Menschheit

Unsere Umwelt:

Längst ist es jedem bewusst, das unser Planet in Gefahr ist und damit zerstören wir das Paradies Erde. Wir schneiden uns quasi den Ast auf dem wir sitzen ab!

Wir erkennen langsam das wir ein Teil dieses verbunden Organismus Erde sind, eingebunden in die Natur und deren Gesetzmäßigkeiten. Wir erkennen auch wie wertvoll dieser Kreislauf für uns ist, denn es ist das Paradies! 

Die Entwicklung der Menschheit

Durch die ganze Entwicklung des Menschen haben wir immer neue Herausforderungen gemeistert. In der Entwicklung im Bereich der Technik haben wir enorme Fortschritte gemacht und es ist uns heute vieles möglich, was vor vielen Jahren noch Science Fiktion wahr.

Geschichte 

Die Geschichte der Menschheit zeigt uns, das der Mensch schon sehr viele Hochkulturen geschaffen hatte, wie z.B. gilt Afrika als Wiege der Menschheit, da nicht nur die ältesten Menschenfunde aus Afrika stammen, auch bedeutende Hochkulturen wie in Ägypten und frühe Herrschaftsformen entstanden auf diesem Kontinent.

In der Geschichte Europas   

Kaiser Karl I, versuchte, sein Reich zu retten, in dem er den Nationalitäten in einem Völkermanifest mehr Freiheiten gewährte. Am 16. Oktober 1918 verkündigte er den Umbau der k.u.k. Monarchie in einen Bundesstaat, in dem alle Völker des Reiches gleichberechtigt sein sollten. Damit bestärkte er die Unabhängigkeitsbestrebungen und den Zerfall des Reiches.

Mit Ausrufung der Republik Deutschland-Österreich endete am 12. November 1918 die über 600-jährige Herrschaft der Habsburger in Österreich.

Die Grenzen der Nachfolgerstaaten wurden 1919 im Friedensvertrag von Saint Germain festgelegt.

Wir nennen es Fortschritt

Wir bewegen uns mit Hochgeschwindigkeit durch die Evolution nur die Seele kommt nicht hinter her und wir bemerken diesen Mangel, halten kurz inne, und spüren diese Sehnsucht in uns.

Eine Sehnsucht des Erwachens des Bewusstseins!

Wir sind alle verbunden, es gibt das einzelne Individuum nur in unserem Ego, ja unserem Verstand.  Doch längst haben wir erkannt, dass unser „Sein“ weit aus mehr ist als unser denken.

Wir leben in Fülle

Unsere Gesellschaft lebt in Fülle und in der Geschichte haben wir es schon bewiesen, dass wir es schaffen können, andere daran teilhaben zu lassen. Denken wir nur an die Wiedervereinigung Deutschlands, denn über 40 Jahre hatte das ehemalige DDR Regime versucht die Wohlstandsgesellschaft des Westens als Feind darzustellen.

Durch die Wiedervereinigung ist es gelungen die Menschen in Deutschland zu vereinen und wieder zu einem Volk zu machen.

Die Entwicklung unserer Gesellschaft

Weiter lesen … Continue reading

Share on Facebook

Wünsche erfüllen lassen

Wir wollen uns gerne Wünsche erfüllen lassen, ja am liebsten sollen andere sie uns von den Augen ablesen.

p_125

Es gibt zweifellos verschiedene Möglichkeiten um uns Wünsche erfüllen lassen zu können. Eine der wohl häufigsten ist sicher in der Partnerschaft zu finden, denn der Partner soll uns Wünsche quasi von den Augen ablesen.

Natürlich können wir uns zu bestimmten Anlässen wie zum Geburtstag, dem Jahrestag oder zu Weihnachten Wünsche erfüllen lassen, ja das sind sicher die gängigsten Anlässe dafür und machen uns auch Freude wenn wir es geschafft haben.

Ein guter Beobachter erkennt oft sehr bald die Wünsche des Partners, oder er/sie bietet den  besten Freund/in um Rat.

Nur was ist mit unseren tiefsten Sehnsüchten, wie können wir uns diese Wünsche erfüllen lassen?

Sicher hat jeder so seine Sehnsüchte und träumt seinen Traum, denn er/sie kaum jemanden anvertraut, weil er/sie nicht glaubt das es möglich sein könnte, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen könnten?

Es kommen viel zu schnell Gedanken, ach warum soll ich soviel Glück haben?

Es gibt leider viel zu viele Menschen die genau so denken, denn wir haben es nicht gelernt, dass wir uns etwas Wünschen, denn es ist für das Denken nicht realistisch genug, außer wie oben beschrieben zu gewissen Anlässen durch bestimmte Personen.

Wie schnell werden bestimmte Personen schnell einmal als Träumer abgestempelt, außer er bekommt des öfteren seine Wünsche erfüllt, nur in so einem Fall, nennen wir es „Glückspilz“.

Manchem Freund kommt schnell mal über die Lippen, ach der ….. so ein Glückspilz, immer er hat so ein Glück!

Es ist nur so, dass es wenig mit Glück zu tun hat, denn es gibt das Gesetz der Anziehung. Es gibt natürlich Menschen bei denen funktioniert es nicht, ja bestimmt sogar bei den meisten nicht. Es ist sehr ähnlich wie mit Erfolg im Leben, denn viele geben zu früh auf, haben einfach zu wenig Ausdauer.

Menschen bei denen es jedoch funktioniert, hören meistens mehr zu, als was sie reden. Ihre Erfahrung hat sie gelehrt, dass es besser ist, das Gleiche zweimal zu hören, dreimal denn gleichen Text zu lesen, als in gar nicht zu kennen, ja sie sitze Nächte vor einem Buch und zerpflücken es, bis sie alles verstanden haben.

Werden Sie sich dessen „Bewusst“ was Sie „Unbewusst“ tun!

Kann es sein, dass Sie die Gesetze der Physik als Humbug abtun? Oder, dass Sie sich manchem einfach nur verweigern, da Sie der Meinung sind, dass es so etwas nicht gibt?

Machen Sie sich jedoch bewusst, dass unser Geist negative Umstände genau so verwirklicht wie Wünsche die wir haben. Nur mit dem Unterschied, dass viel Menschen an das Negative eher glauben.

Wir können uns etwas vormachen, nur was wir wirklich denken und vor allem fühlen, kann etwas ganz anderes sein.

Auf der Suche nach Erfüllung und Freude im Leben, stolperst du früher oder später über das Gesetz der Anziehung.

Gehen wir doch einen Schritt zurück, oder ist es nach vorne, weiter nach oben?

Egal, wie wir es nennen, manche suchen nach Erfolg, wieder andere wollen ErfolgReich werden und machen sich auf den Weg dieses Ziel zu erreichen!

Dadurch begeben wir uns auf die Suche nach Informationen oder wir bekommen eine Empfehlung, bei mir begann es schon sehr früh in meinem Leben, da mich nachstehende Erkenntnis sehr stark geprägt hat.

„Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch machen!“ – Walt Disney

Hier weiter lesen… Continue reading

Share on Facebook

Wie wir uns Wünsche erfüllen

Schon als Kind beginnen wir damit davon zu träumen, das sich unsere Wünsche erfüllen.

4.1.1

Meistens funktioniert es auch das sich unsere Wünsche erfüllen, denn dafür sorgen schon unsere Eltern, nur als Kind sind wir uns dessen nicht bewusst, ja es ist auch nicht wichtig.

Große Wünsche erfüllen sich durch den Weihnachtsmann, etwas kleineres bringt er Osterhase und zum Geburtstag bekommen wir etwas von Mama, Papa, Oma und Opa!

Wir erinnern uns von Zeit zu Zeit daran, was das für ein schönes Gefühl wahr: Oh, ja mein erster Roller, mein erstes neues Fahrrad usw., es gibt sicher eine ganze Liste von großen und kleinen Wünschen die in Erfüllung gegangen sind.

Es hat auch ganz einfach funktioniert, denn ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich als kleiner Junge oft vor dem Schaufenster eines Fahrradgeschäftes in unserer Stadt stand und einen bestimmten Roller ansah, denn ich mir wünschte.

Natürlich wurde mir dieser Wunsch erfüllt, denn meine Taufpatin ging mit mir in das Fahrradgeschäft und sagte, nun zeig mir den Roller den du dir so sehr wünscht.

Was für eine Zeit, wir glaubten an der Weihnachtsmann ohne Fragen zu stellen, denn er konnte unsere Wünsch erfüllen und mehr wahr auch nicht nötig. Erst einige Jahre später als wir in die Schule gingen entstanden die ersten Fragen, wie: Gibt es den Weihnachtsmann überhaupt?

Ein Übergang aus dem Reich der Magie

In der Kindheit glauben wir an Feen, den Weihnachtsmann, an Zauberer und denken das unserer Kuscheltier lebt. Wir haben einen kleinen Hund, einen Jack Russel, ein wirklich lebhafter und lieber Kerl.

An einem Tag wollte ich den Hund einen kleinen Kuschelbären zum spielen geben, nur sofort stoppte mein Junior mein Vorhaben. Nein, nicht – er bringt ihn um!

Er hätte auch sagen können, nein er macht ihn kaputt, oder?

Die innere Welt der Kinder

Kinder leben sehr oft in Fantasien, dem Reich der Wünsche und Träume. Vor allem ist es der kindliche Glaube das es auch Wirklichkeit ist, oder auch werden kann. Für Kinder ist es einfach so, ohne darüber nachzudenken.

Als kleiner Junge habe ich oft so vor mich hin geträumt, habe Zeichnungen gemacht, in den ich spielerisch mein Wünsche zeichnete. Ich zeichnete kleine Geschichten in denen ich mir kleine Burgen (Was Kinder unter einer Burg verstehen) im Wald baute, mit einer Einrichtung, Stühlen, einem Tisch und Fenstern.

Draußen stürmte es, oder im Winter wurde alles eingeschneit. Sicher nichts besonderes, denn diese oder ähnliche Träume haben viele Kinder. Nur einige Zeit später, wurde es Wirklichkeit, denn wir bauten uns Burgen im Wald, draußen stürmte es und im Winter wurde alles eingeschneit und es ging sogar soweit, dass wir eine Nacht darin schlafen wollten. Nur nach einigen Stunden wurde es uns zu kalt, wir hatten keinen Ofen eingebaut und gingen nach Hause.

Auch du hast sicher ähnliche Erlebnisse in deiner Kindheit, natürlich Wünsche die nicht erfüllt wurden, nur hier fängt es an, wie wir später als Ehrwachsen darüber denken. Wir erinnern uns unbewusst dran, ja unter Geschwistern kommt es auch oft Hoch, wenn einer zu dem anderen sagt, ach du, hast ja immer alles bekommen.

Hier kannst Du weiter lesen … Continue reading

Share on Facebook

Was beansprucht Deine Zeit?

Gerade in unserer Zeit wird es für immer mehr zu einem Problem, in der zur Verfügung stehenden Zeit alles auf die Reihe zu bekommen.

p_024

Meisten bleibt etwas auf der Strecke und das bist du selbst, denn dafür nimmst du dir zuwenig oder keine Zeit. Viel zu sehr steckst du fest in den Rollen die du eingenommen hast.

Beruf, Ehefrau, Hausfrau und Mutter, oder Vater!

Es spielt auch keine Rolle ob du Vater oder Mutter bist, denn heute übernehmen beide bestimmte Aufgaben in einer Gemeinschaft. Beiden haben das gleiche Problem, die Zeit die dich beansprucht.

Beruflich wird dir sicher nichts geschenkt und du musst deine ganz Leistung einbringen, denn es wird viel verlangt. Der Berufsverkehr egal ob Morgens. Mittags oder Abend trägt sicher dazu bei, dass du viel wertvolle Zeit damit verbringst für den Hin- und Rückweg.

Es beginnt schon Morgens und zieht sich durch den Tag und du schlüpfst von einer Rolle in die nächste, am Morgen, als Hausfrau, Mutter und Ehefrau deine Lieben versorgen. Fertig machen für den Job, das Kind in den Kindergarten oder Oma übernimmt den Job als Babysitter.

So geht es durch den Tag und jede Rolle beansprucht deine volle Aufmerksamkeit. Manchmal in einem Gespräch mit Freunden oder Bekannten, hörst du den Satz: Oh, wie schaffst du das alles? Und es kommt prompt die Antwort: Ja, ich muss!

Nur innerlich fühlst du einen Schmerz und denkst auch manchmal: Oh, ich kann nicht mehr?

Der Partner erkennt es, er nimmt dir etwas ab und geht mit dem Kind raus, spielen oder spazieren, um dir Zeit für dich zu verschaffen. Nur, was machst du, du hast noch so viel zu tun, im Haushalt, die Wäsche, einkaufen, kochen und das Haus muss auch sauber gehalten werden.

Wie soll ich da Zeit für mich haben? Oh, gut ab und zu nimmst du dir etwas Zeit zum lesen. Ja, so einen guten Roman habe ich schon lange nicht mehr ganz gelesen. Wie lange ist das schon her?

Nehmen wir etwas Zeit um einen kurzen Durchgang in einen Tagesverlauf zu nehmen:

Morgens: Der Wecker klingelt, also Zeit zum aufstehen und Frühstück machen. Der Ehemann geht ins Bad, das Kind bekommt sein Frühstück je nach Alter, Fläschchen oder Kakao.

Kurze Zeit zusammen um Frühstück einzunehmen und einiges für den Tag zu besprechen, wie z.B. was willst du Abends Essen? Oh Schatz, mir fällt da noch ein, kannst du heute noch mein Sachen von der Reinigung abholen, denn bei mir wird es heute etwas Knapp.

Gut, der Mann ist unterwegs zur Arbeit. Etwas Zeit um einiges im Haushalt zu tun, kurz einige Gedanken, was ist heute zu tun? Anschließend bringst du dein Kind in den Kindergarten und fährst selber zu deiner Arbeitsstelle. Auf dem Weg der tägliche Verkehr mit roten Ampeln, etwas Stau oder sogar einer Umleitung wegen einer Baustelle. Die Zeit wird etwas Knapp, du denkst schon an deine Aufgabe im Job.

Die verschiedenen Aufgaben benötigen deine volle Aufmerksamkeit und kurz vor Feierabend überlegst du was als nächste ansteht. Ok, einkaufen bei der Reinigung vorbei fahren und Junior vom Kindergarten abholen.

Am Rückweg das gleich Szenario mit dem Verkehr wie Morgens, im Auto kreisen deine Gedanken um den weiteren Ablauf des Abends und endlich Zuhause angekommen. Das Kind darf spielen, einiges an Hausarbeit ist zu erledigen, ein Blick auf die Uhr, oh wie die Zeit vergeht und jetzt muss ich anfangen zu kochen.

Schön der Ehemann kommt nach Hause und es ist Zeit für das gemeinsame Abendessen. Der Mann nimmt das Fernsehprogramm zur Hand, willst du heute …. sehen, das könnte ganz interessant sein? Ok, das können wir uns gerne ansehen! Das Kind wird ins Bett gebracht und eine gemeinsamer Fernsehabend ist angesagt.

Der Film ist wirklich ganz gut und du liegst ganz entspannt auf der Wohnzimmercoach und schläfst dabei ein. Deinem Mann geht es auch nicht anders, nur irgendwann wirst du automatisch wach, schaust nach Junior und gehst ins Bett.

Junior, schläft unruhig ihm plagt ein Alptraum und der kriecht zu dir ins Bett, du benötigst einige Zeit um ihn zu beruhigen bis er wieder einschläft.

Du machst dir noch einige Gedanken zum morgigen Tag und schläfst irgendwann ein.

Falls du dich in dieser Geschichte irgendwie wieder finden solltest, wird der Tag kommen, an dem du dir einige Fragen stellen wirst, wie: Wie bin ich hier bloß reingeraten, was mache ich hier?

Oberflächlich gesehen geht es dir ja gut, nur wie lange erträgst du diesen Druck, denn über kurz oder lang macht es dich krank, oder deine Ehe geht kaputt?

Dieser ständige Druck, nimmt dir über Kurz oder lang die Lebensfreude, die Leichtigkeit und vor allem wo bleibst „Du“, oder hast du das alles an dem Tor zur Familiengründung abgegeben? 

Nur las es nicht soweit kommen, fang an etwas für dich zu tun!

Nicht nur am Wochenende leben und Freude zu haben, oder für täglich ein paar Stunden.

Hier kannst Du weiter lesen … Continue reading

Share on Facebook

Entlaste Deine Gedanken von Geldsorgen

Was auch manche Leute denken oder behaupten mögen, ein wahres Glücksgefühl ist jedem zugänglich.

p_049

Gerade wenn mich Geldsorgen, ja Ängste beunruhigten, entstand eine innere Blockade die mir den Blick auf eine mögliche Lösung versperrten.

Sicher kann ich es sehr gut verstehen, denn ich habe es selbst durchgemacht, ja wie erdrückend das Gefühl ist und einem in einen Zustand versetzt nicht mehr klar denken zu können, Ja, das Gefühl zu haben innerlich zu verbrennen und keinen Ausweg zu sehen.

Gerade Nachts vor dem einschlafen, wälzte ich mich ständig von einer Seite auf die andere, ich fühlte mich einfach total beschießen und es kamen Gedanken, wie: Ich kann nicht mehr auf.

Als erstes erinnerte ich mich an meine Übungen der Meditation, denn mir war bewusst ich muss als erstes meine Gedanken an das Problem das mir Sorgen bereitete loslassen. Ein Gedanke half mit um zumindest einschlafen zu können.

„Las los, denn jetzt kann ich das Problem nicht lösen, morgen ist auch noch ein Tag!“

Ich fing an mich weiter mit dem Thema zu beschäftigen, kaufte mir Bücher, um eine Lösung zu finden.

Nun habe ich gelernt damit zurecht zu kommen, denn die Geldsorgen sind unnötig, ja auch sinnlos, da ich so keine Probleme lösen kann, es hindert mich sogar daran meine Fähigkeiten einzusetzen, mich zu konzentrieren um eine Lösung zu finden.

Akzeptiere wie es ist! 

Eine Situation erfordert, dass du dich entweder mit ihr auseinander setzt oder sie hinnimmst. Also, warum ein Problem daraus machen?

Nur wer das Schlimmste akzeptiert, bekommt seine Gelassenheit und Leichtigkeit zurück, denn die geistige Hinnahme löst geistige Kräfte aus, die wir zuvor sinnlos vertan hatten, in dem wir uns ständig mit Sorgen beschäftigt haben.

Es ist nur so, dass unser ganzes denken in unserer Gesellschaft sich meistens um Geld dreht, und damit sind die meisten Sorgen verbunden. Wenn wir Geld betrachten ist es neutral, es ist ein Tauschmittel mit dem wir unsere Wünsche und Träume erfüllen können.

Geld ist weder gut noch schlecht, es kommt nur darauf an was wir damit machen. Natürlich bietet ein gewisses Vermögen Sicherheit, Wohlstand und schützt uns vor Armut. Es ist nur so, das ein ständig von Sorgen geplagter Mensch gut ein Drittel seiner Spannkraft und seiner Möglichkeiten verliert.

Mancher wird mürrisch, barsch, menschenscheu und vor allem vergisst der die Freude die uns das Leben geben kann, denn er lebt ständig in Angst. Das schlimmste kommt oft noch hinzu, denn er verliert die Hoffnung, die ihm Vertrauen und Mut geben soll. Vor allem macht es ihm dieser Zustand unmöglich sein gestecktes Ziel zu erreichen.

So entschloss ich mich meine Geldsorgen zu beseitigen. Ein guter Freund half mir das schlimmste vorerst zu beseitigen.

„Das schenke ich dir, sonst hilft es Dir nicht wirklich!“

Was für ein guter Freund, noch mal herzlichen Dank!

Das gab mir Kraft, wieder Hoffnung! Im nächsten Schritt fing ich an mir eine Aufstellung meiner Zahlungen zu machen und mich gerade bei den verschiedensten Ausgaben ein zu schränken.

Hier können Sie weiterlesen .. Continue reading

Share on Facebook

Geld verdienen ist leicht

Es gibt viele Leute die jammern, ja sie behaupten, es sei schwer Geld zu verdienen und zur Zeit überhaupt. Falls du auch zu diesen Personen zählst, muss ich dich leider enttäuschen, denn Tatsachen widersprechen dieser Behauptung.

p_040

Gerade das Gegenteil ist die Wahrheit, nur viele erkennen es nicht?

Es wird auch immer behauptet, dass die erste Million die schwierigste ist. Nun, auch das stimmt nicht, natürlich kann unter Umständen es leichter sein eine zweite oder sogar dritte Million zu verdienen.

Die Grundlage ist die Idee, nicht das Geld!

Alles fängt immer mit einer guten Idee an, die Sie nur in die Tat umsetzen müssen, ob diese von Erfolg oder Misserfolg gekrönt wird hängt von verschiedenen Details ab.  Es hängt auch nicht davon ab, ob Sie das nötige Geld dafür haben oder nicht, es ist nur komplizierter ohne das nötige Geld.

Es gibt viele Beispiele der jüngsten Jahre, nehmen wir einfach Facebook, denn die Idee brachte den Erfolg, das viele Geld kam von ganz alleine. Wenn Sie die richtige Idee haben, gibt es genug Geldgeber die Ihnen Geld geben, um Ihre Idee voran zu bringen.

Warum glauben Sie sind die meisten Lotto-Millionäre nach einem oder zwei Jahren noch ärmer wie vorher, ja sie haben oft sogar Schulden. Weil sie keine Idee hatten, nicht mit dem vielen Geld umgehen konnten.

Wenn Sie plötzlich eine Million haben brachen Sie genau so viel Phantasie, müssen trotzdem arbeiten und hartnäckig sein, um das Geld zu vermähren und nicht zu verlieren. Erst ab einer gewissen Menge ist es so, dass sich quasi das Geld wie von selbst vermährt, nur dann haben Sie andere Probleme.

Ideen liegen in der Luft

Es gibt viele vergleichbare Erfahrungen, Erlebnisse und Ideen die wir Menschen immer schon gemacht haben, Ja, wir sagen, es liegt was in der Luft.

Es ist auch nicht gesagt, dass Sie mit Ihrer Idee Erfolgreich werden, denn es könnte jemand anders die gleiche Idee haben.

Ende des 19.Jahrhunderts erfand der Erfinder der Ingenieur Rudolf Diesel in München den Dieselmotor. Nur das Gleiche gelang zur selben Zeit in Offenburg dem Ing. Friedrich Haselwander, ja sein Dieselmotor war geradezu eine Kopie des Dieselmotors von Rudolf Diesel. Beide Erfinder hatten nichts von einander gewusst, nur Haselwander kam mit der Anmeldung der Patente um wenige Tage zu spät und blieb deshalb weithin unbekannt, doch Diesel wurde berühmt.

Es gibt viele Beispiele solcher Gleichzeitigkeiten und diese ließen sich endlos fortsetzen. Wir wissen längst von Gedankenübertragung: Wir wollen etwas aussprechen, und der andere sagt es. Ja, wir denken an jemanden und schon klingelt das Telefon.

Wir müssen nur die Einsicht verstehen und uns zunächst zwei Naturphänomene vor Augen halten, und zwar die Existenz von Feldern und die Existenz der Resonanz.

Die elektromagnetischen Felder können wir wahrnehmen und sogar gleich testen in dem Sie eine Glasplatte nehmen, darauf Eisenspäne streuen und einen Magneten darunter halten. Sofort richten sich die Eisenspäne in Richtung des Magneten aus, ja unser ganzer Planet ist so ein Magnet mir Nord- und Südpol.

Wenn wir einen Kompass haben, wissen wir immer wo Norden ist. Eine ganze Reihe von Erfindungen (Ideen) der modernen Technik wären ohne elektromagnetischen Felder undenkbar.

Es funktioniert nach dem Gesetz der Anziehung!

Hier kannst Du weiter lesen … Continue reading

Share on Facebook

Mit Ausdauer zum Ziel

Wir brauchen Ausdauer, Mut und Willenskraft im Leben!

LS001965

Wir träumen von einem wundervollem Leben, voller Liebe und Fülle. Wir benötigen nur ausreichend Ausdauer, Mut und Willenskraft.

Es gibt ewig geltende Gesetze für das Leben, die wohl wichtigsten sind die Naturgesetze, nur vergessen die meisten Menschen das einfach. Bedenken wir die wichtigste Grundregel dafür, wenn wir etwas wollen.

Wir müssen bereit sein und es auch wirklich wollen, das wir den Preis dafür bezahlen wollen.

Auf den angeblichen Höhepunkt unserer erfolgreichen westlichen Industriegesellschaft scheinen viele den Wert der Natur weitgehend aus den Augen verloren zu haben. Vor allem den materiellen Reichtum dieser Gesellschaft haben wir uns durch Raubbau an der uns umgebenden Natur geschaffen, ja, wir missachten sogar die Gesetze der Natur.

Es ist an der Zeit es zu ändern, denn es geht um unser Leben und dafür brauchen wir Ausdauer, Mut und Willenskraft.

Wir benötigen Ausdauer, Mut und Willenskraft um im Leben bestehen zu können. Manches ist nicht immer sofort machbar und wir benötigen Ausdauer um es zu bekommen. Ein Bauer bearbeitet mühsam seinen Boden, denn er weis genau wie wichtig das für seine spätere Ernte ist.

Er weis was gut für seinen Boden ist, denn er hat sich mit damit Eingehens beschäftigt, ja sogar über Generationen wurde es immer wieder praktiziert. Mit nur pflügen und düngen alleine ist es lange nicht getan, denn es gibt viele Einflüsse die für einen gesunden Boden Voraussetzung sind.

Die meisten Menschen scheitern an ihrem Vorhaben, da es ihnen an Ausdauer fehlt. Ja, wie viele geben schon bei dem ersten „Nein“ auf?

Denken Sie auch daran, dass unser Erfolg oft vom „Ja“ eines anderen abhängig ist. Die erfolgreichsten Menschen in der Geschichte der Menschheit haben kein „Nein“ akzeptiert. Ja, es hatte sie noch mehr angetrieben weiter zu machen, ja so lange bis jemand „Ja“ gesagt hatte.

Überlegen Sie einfach einmal, wie oft Sie selbst „Nein“ sagen und vor allem warum?

Wie oft suchen wir auch danach Ausreden zu finden, um nicht Nein sagen zu müssen. Vielleicht aus Höflichkeit um den anderen nicht zu verletzen, oder weil wir gerade zu beschäftigt sind, um uns dafür Zeit zu nehmen.

Kinder haben sehr oft die Ausdauer die so manchem Erwachsen abhanden gekommen ist. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich als Kind gequengelt habe, ach Mama Bitte und das solange bis sie nachgegeben hatte.

Es gibt einige Hürden, negative Reaktionen die ihnen im Wege stehen können, ja wirkliche Barrieren tun sich auf die Sie unbedingt beseitigen müssen und oft brauchen Sie wirklich nicht nur Ausdauer, sondern auch Mut und letztendlich Willenskraft um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Im Laufe unseres Lebens stellen sich uns bestimmte Lebensaufgaben die bewältigt werden sollen. Manches macht uns Angst, wir brauchen Mut um es zu bewältigen, ja manches zieht sich über eine längeren Zeitraum hin und wir benötigen  viel Ausdauer.

Fehlt es uns an der nötigen Willenskraft, schieben wir es vor uns her und es wird zur Belastung, der Weg zur inneren Freiheit ist blockiert. Stellen wir uns der Angst, ja ich gebe mich der Angst hin, die Abwehrhaltung habe ich losgelassen und die Angst löst sich auf!

Wir brauchen auch Ausdauer, Mut und Willenskraft, um auch einmal „Nein“ zu sagen, oder einer Gewohnheit, ja einer Sucht zu widerstehen zu können.

Gerade letzteres bereiten uns wirklich Schwierigkeiten, denn ist sehr schwierig zu widerstehen. Vor vielen Jahren habe ich zu rauchen aufgehört und das zog sich über ein Jahr hin. Zuhause kein Problem, nur besuchte ich einen Freund, kam schon bei der Hinfahrt das Gefühl in mir hoch, oh da bekomme ich eine Zigarette.

Nur meine Überzeugung, dass ich es schaffen werde ließ mich durchhalten und ein wichtige Einstellung half mir dabei, denn alles was nicht gut für mich ist das lasse ich!

Eine sehr schwierige Zeit, die wirklich Ausdauer, Mut und Willenskraft von mir verlangt hat.

Löschen Sie aus Ihrem Gedanken das Wort Unmöglich!

Hier können Sie weiter lesen … Continue reading

Share on Facebook

Das Rollenspiel des Lebens

Ja, sehen wir das Leben doch einmal als Lustspiel und Ihnen hat man auch eine Rolle auf der Bühne des Lebens zugeteilt.

4.1.1

Nur um in diesem Lebenstheater eine Rollen spielen zu können müssen wir es lernen und an der Ausbildung sind einige beteiligt. Die Eltern übernehmen die Stellen der Coachest, die weiteren Einrichtung wie Kindergarten, ein Spielcenter um sich im spielen zu üben.

Die Schule sollte Dich darauf vorbereiten was für ein Schauspieler du werden möchtest. Nur all zu oft werden wir schon hier manipuliert, du wirst nicht unbedingt darin gefördert was du tun möchtest oder für was du besonders gut geeignet währst.

Es werden alle nach dem gleich Plan gebildet in der Hoffnung er/sie wird seinen Weg schon finden. Aber halt, rufen die Eltern, unser Sohn soll ein Doktor, Lehrer, Polizist oder Politiker  werden.

Das sind nur einige Beispiele dafür, je nach Gesellschaftsschicht sind diese Rollen unterschiedlich. Es gibt in unserem Leben eine Zeit in der wir Fremdbestimmt leben, weil es offensichtlich so sein soll. Das Leben hat uns jemanden anvertraut und diese Menschen, sagen wir Eltern wissen es nicht besser.

Sei froh darüber, denn sie haben es sicher aus Liebe gemacht, auch wenn es dir nicht gefällt.

Das schöne daran ist, du kannst es jederzeit ändern! 

Es gibt nur eine Frage, wann du bereit dafür bist? Mache dir nicht gleich zu viele Gedanken darüber falls du es noch nicht weist, denn es kann ja sein das du noch auf deinem Weg bist. Machen wir ein kleines Spielchen als Übung daraus, denn vielleicht hilft dir das weiter?

Stell dir einfach mal vor, das ein Filmemacher zu dir kommt und will den Film deines Lebens drehen. Egal, was für ein „aber warum“ du vorbringst. er will es tun.

Dafür bekommst du verschiedene Rollen zugeteilt, Drehbuchautor, Regisseur, Schauspieler und Publikum. Er will das du als Autor dein Buch mit der Hand schreibst, eine handgeschriebenes Manuskript mit dem Titel.

Das Buch meines Lebens!

Also du setzt dich hin machst dir die ersten Gedanken und fängst an zu schreiben, ja plötzlich bemerkst du, dass du das erlebte und auch deine Gedanken in Worte zu fassen und diese aufzuschreiben nicht so einfach ist.

Mach es jedoch nicht zu kompliziert den vorerst soll es nur ein Entwurf werden.

Eine Reise zurück in dein Leben, zeigt dir auch wer du bist, oder wer du glaubst zu sein. Deine Gedanken, Gewohnheiten und handeln haben dich zu dem gemacht der du jetzt bist. Wie ein Schauspieler der seine Rolle gelernt hat, mit allem was diesen Charakter ausmacht. Manche bekommen immer nur Nebenrollen, andere gute Hauptrollen und die Superstars können sich die Rolle aussuchen.

Manche Schauspieler denken, ach ich muss jede Rolle annehmen, egal ob ich es will oder nicht. Ich habe nicht so viel Glück wie ……

Ein anderer Neuling, bekommt seine erste Rolle, er Freud sich so sehr, ja er ist über alles glücklich darüber! Er spielt seine erste Rolle voller Begeisterung, Überzeugung und voller Liebe, denn er kann endlich tun was er liebt!

Der Regisseur und sogar der Filmemacher sind begeistert, ja der Junge hat Talent. Er soll in meinem nächsten Film die Hauptrolle spielen!

Oh, so ein Glück, er hat den Sprung geschafft!

Es geht nach weiter … Continue reading

Share on Facebook

Innerer Frieden jeden Tag

Schon wie wir den Tag beginnen entscheidet ob ein innerer Frieden möglich ist, oder ob wir durch den Tag hetzen.

meditation-277889_1280

Der Wecker erfüllt seine Aufgabe, er holt mich aus meinen Träumen. Langsam öffne ich die Augen, ja es ist wieder so weit, Zeit zum aufstehen. Chary, mein Hund sitzt schon neben mir, er freut sich und begrüßt mich sehr herzlich.

Ich beginne mit einem zufriedenen Räkeln im Bett, ja mit einem herzliche Lächeln und freue mich auf den Tag. Auch Charly gesellt sich dazu, denn er mag es auch sich mit mir zu Räkeln, vor allem bekommt er so schon seine ersten Streicheleinheiten.

Ich schließe noch einmal die Augen, lege mich noch wirklich bequem hin genieße den Moment, atme noch gleichmäßig ein und aus spüre ein wohltuendes warmes Gefühl in meinem Herzen. 

Achtsamkeit – Der Tag kann kommen!

So gibt mir innere Freude, ja tiefe Zufriedenheit das Gefühl glücklich zu sein und offenbart mir den Weg für den Tag.

Achtsamkeit und ein Innerer Frieden erfüllt mein Bewusstsein, ich nehme mein „jetzt“ zufrieden wahr, als das was es ist. Ein wunderbarer Start in den Tag und die Aufgaben des Tages können kommen. Da im Alltag viele Eindrücke und Entscheidungen anstehen ist es sinnvoll schon morgens mir bewusst zu sein, was mir innerer Frieden geben wird.

Damit kann ich aus der inneren Mitte dem Wunder des Tages begegnen.

Die tägliche Meditation hilft mir in die innere Stille zu gelangen. Gerade Anfangs versuchen sich gleich Gedanken dazwischen zu schieben, was für wichtige Entscheidungen, oder Erledigungen anstehen.

Für einen Moment lasse ich diese noch an mir vorbei ziehen, denn ich will mich noch für einen Moment herausnehmen und keinem Zwang unterliegen.

Meditation ist der Schlüssel zum Herzen, um den Tag mit Freude zu beginnen, denn es ist ein Tag meines Lebens. Es gibt verschiene Möglichkeiten zu meditieren, dafür muss ich nicht unbedingt ruhig sitzen oder liegen, denn es ist auch in Bewegung möglich.

Das bedeutet das es immer und zu jeder Zeit möglich ist, egal was ich gerade tue, mich im „jetzt“ wahr zu nehmen und zu erkennen das mein Ego, ja mein Verstand, mein Denken versucht „ICH“ zu sein.

Wahrer innerer Frieden kehrt ein, wenn du dir bewusst bist, dass du dein Ego geschaffen hast und es auch jederzeit wieder loslassen, ja ändern kannst.

Vor allem sei achtsam, erkenne deine Gedanken, denn das Ego will absoluten Besitz von dir ergreifen, um zu gewinnen oder um recht zu behalten.

Warte, da kommt noch mehr… Continue reading

Share on Facebook

Erkenne was dich glücklich macht

Immer mehr Menschen jammern über alles mögliche, ja es ist schon zum Ritual geworden. Es bleibt jedoch die Frage ob es glücklich macht?

4.1.1

Jammern ist nichts Negatives, es ist eine Form der Klage, mit etwas nicht zufrieden zu sein. Gerade jetzt in dieser Zeit, jammern viele Menschen in Deutschland über, Hohe Preise, teure Mieten, oder die Flüchtlingspolitik der Regierung.

Was steckt dahinter? Sorgen und Ängste vor der Veränderung und es nicht zu verstehen, warum es zugelassen wird?

Aufklärung ist Ratsam, denn den Menschen in Not zu helfen zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Diese Hilfe soll den Menschen in Not zukommen und keine neue Not schaffen und genau davor haben viele Angst.

Vieles wird für manche schon unbezahlbar, schon manche Lebensmittel werden zum Luxusartikel für Menschen mit niedrigen Einkommen. Arbeitslose, Rentner und Alleinverdiener müssen auf vieles verzichten, ja so mancher leidet Not und bekommt kaum Hilfe oder ist einfach zu Stolz.

Denken wir einfach an einen Rentner der sein Leben lang gearbeitet hat und heute mit der Rente kaum über die Runden kommt, ja so mancher übernimmt noch einen Nebenjob. Diese Menschen jammern, ja ihnen wurde vieles versprochen in der Vergangenheit und sie haben es geglaubt.

Nur das jammern hilft uns nicht, es macht einen eher unglücklich, unzufrieden und möglicherweise auch Krank. Manche erleben dadurch sogar eine Blockade, ja einen Stillstand, Game Over – Ende.

Ein japanisches Sprichwort sagt: 

„Fürchte dich nicht vor der langsamen Veränderung. Fürchte dich vor dem Stillstand.“

Sollten wir nicht lieber anfangen das Glück in kleinem zu erkennen, dass man immer noch morgens gesund aufwacht.

Gesundheit ist ein Geschenk, dessen man sich oft erst bewusst wird wenn es zwickt, oder man erkrankt ist und das ist nur ein Beispiel dafür unser Glück zu erkennen.

Es gibt viele kleine Glücksmomente im täglichen Leben, wir müssen sie nur achtsam erkennen uns darüber freuen. Wir jammern über etwas was uns heute passiert ist und sehen oft nicht, dass wir viel öfter Glück hatten.

Oh, wie oft bin ich selbst erstaunt, wie viele dieser Momente es an einem normalen Alltag gibt. Selbst an Tagen, wo so einiges schief läuft entdecke ich diese kleinen glücklichen Momente.

Selbst Gefühle wie Ärger und Widerstand wahr zu nehmen kann sehr hilfreich sein. Zu erkennen, dass ich sehr wohl in der Lage bin dieses Problem zu lösen, um wiederum voller Freude zu sagen. Oh, das hast du gut gemacht!

Warte, da kommt noch mehr  Continue reading

Share on Facebook