Herrsche und teile

Zu herrschen wahr noch nie das Problem der Menschen, es ist das Teilen, dass sie nicht gelernt haben.

Es ist nur so, ist die Menschheit in ihrer Entwicklung soweit fortgeschritten, es zu verstehen.

 

„Es ist ein kosmisches Gesetz, und den sind wir verpflichtet.“

 

Der Herrscher

Der Herr sein, ja der Herr über unser „Sein“ zu sein.

Unser wahres Selbst erkennen: Erkenne Dich selbst!

 

Nicht beherrschen, von besitzen, Nun gut, ich kann mich auch selbst beherrschen, wenn es nötig ist, Wenn ICH erkenne dass mein MICH in die falsche Richtung läuft, oder sehr unbewusst ist und seine Aufmerksamkeit einer bestimmten Form folgt.

Es zu erkennen, mag manchem verborgen bleiben und das Ergebnis wird es zeigen.

Nimm dir etwas Zeit: Erkenne Dich selbst! Continue reading

Share on Facebook

Wandel als Lebenswandel

Die Zeitenwende als Lebenswandel, hin zum Bewusstseinswandel.

Der Lebenszyklus

Von der Geburt bis zum Tod folgen wir Schicksalsgesetzen, von Licht und Schatten. Wir erleben durch die Geburt das Gesetz des Anfangs, die Polarität und einiges mehr, wie auch den Atem,

Der Anfang

Mit einem Atemzug kommen wir ins Leben, durch das ausatmen scheiden wir wieder und der Atem begleitet uns das ganze Leben.

Gerade in dieser Zeit, wird oder ist vieles zu selbstverständlich geworden. Die Menschen haben vergessen die Lebensprinzipien zu beachten und leben sehr oberflächlich.

Ja, sie leben ein Leben im waagerechten Denken, im Reich der Phänomene und richten ihren Blick nach reinen Äußerlichkeiten aus. Ja, das Leben ist phänomenal, es ist überwältigend schön!

Nur solange die Menschen mit ihrem Denken nur an der Oberfläche, als im waagerechten Denken verweilen, sehen sie nicht was sich im senkrechten abspielt.

So wie unter, so wie oben!

Richten wir unseren Blick, nach unter oder nach oben, was sehen wir?

Alles ist in Bewegung

Nichts bleibt wie es ist, alles verändert sich unaufhörlich. Es ist nur so, dass wir „Alle“ ein „Teil“ des „Ganzen“ sind.

Es gibt nicht dir „Guten“ oder die „Schlechten“, es ist nur ein bestimmter Grad in der Polarität in seinem Rhythmus zu einem bestimmten Grad, wo es seinen Zenit also höchsten oder niedrigsten Grad erreicht. Continue reading

Share on Facebook

Der Weg der Leidenschaft und Lebensfreude

Wenn die Leidenschaft in dir brennt deinen Weg in diesem Leben zu gehen, ist dein Ratgeber die Lebensfreude.

Das Leben folgt Gesetzen

Nennen wir sie Schicksalsgesetze, die ganz unbewusst unser Leben leiten mögen, wie das Gesetz der Ursache und Wirkung, das Gesetz des Anfangs, das Gesetz der Resonanz und einige mehr.

Hineingeboren in ein Leben, das einem Seelenplan folgt. Als kleiner Junge, nichts ahnend, ja eher unwissend, vielleicht auch etwas dumm, im vergleich zu anderen Kindern?

„Ganz unbewusst folge ich meinem Herzen, meiner Leidenschaft frei zu sein und die Lebensfreude ist mein Begleiter.“

Durch mein Schicksal, meiner eigenen Entwicklung zu folgen gehe ich diesen Weg. Nur all zu oft ecke ich an, ja an gesellschaftlichen Normen, wie das erzwungene Bildungssystem der Schule.

Mit erzwungen, meine ich ganz einfach, das „Muss“, ein „Druck“ dem ich immer ganz intuitiv ausgewichen bin, egal was ich aufgeben musste, ja egal mit welchen folgen.

Meine Leidenschaft galt dem „ich will“, denn wie es sich auf meinem Lebensweg zeigte, geht das sehr gut, natürlich auch mit Hindernissen die es zu überwinden galt. Continue reading

Share on Facebook

Deine Seele hat auf den Sieger gesetzt

Es ist nur ein Augenblick der entscheidet, über das Sein der Seele in diesem Leben.

Die Entscheidung

Schon vor der Geburt für  dieses physische Leben, weis die Seele, dass du der Sieger bist, ja sie hat auf dich gesetzt.

Das Rennen hat begonnen, keine Zeit, jetzt ist der richtige Augenblick!

 

Es haben sich zwei Menschen gefunden, um eine Gemeinschaft einzugehen und durch die Erfüllung, eins zu werden entsteht ein Kind.

 

Wir sollten es nicht bewerten, denn nur der Verstand setzt auf eine Bewertung. Die Seele erreicht uns durch unsere Emotionen und die Intuition ist ihre Stimme.

Wenn die Seele vor dem Tor des Lebens nicht an deinen Erfolg geglaubt hätte, wehrst du längst verloren.

Das Leben ist natürlich eine Herausforderung, um gewisse Erfahrungen zu machen.

Wir kommen als fertige Sieger, nur für Leben auf diese Welt, es gilt einiges zu lernen, denn du hast erst den 1. Level geschafft.

Das Leben kann leicht sein

Es ist ein Lebensgefühl, das uns inne wohnt, nur bei manchem etwas verborgen ist. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben. Continue reading

Share on Facebook

Der Aufbruch nach

Die Menschheit ist ständig im Aufbruch, es scheint ein Prozess der Entwicklung zu sein.

Und doch kennen wir die Lösung, wenn wir Achtsam dem Leben gegenüber stehen.

Dem Leben gegenüber stehen, bedeutet den Stand der Evolution zu sehen, als Bilder der Menschheit.  

Machen wir einen Ausflug in die Geschichte der Menschheit, zumindest wie es überliefert wurde, von Mensch zu Mensch, von Generation zu Generation und es wurde geschrieben wie es einmal war.

„So wurde es geschrieben, so soll es sein.“

Einst lebten die Menschen verbunden mit Mutter Erde, mit Land und allem Leben und vertrauten auf Gott. Auf ihrer Wanderschaft hatten sie Führer die ihnen den Weg zeigten und diese wahren verbunden mit dem Einen, denn sie Gott nannten. Continue reading

Share on Facebook

Bewusst denken

Wirklich bewusst zu denken bedeutet mir meiner „Selbst“ bewusst zu sein.

Bewusstsein

In diesem Augenblick des „Hier und Jetzt“ zu Sein. Mir absolut bewusst zu sein, ja gegenwärtig zu sein. Wie es Eckhart Tolle auf seine wunderbare weise vermittelt.

Wenn du schon etwas Erfahrung in der Meditation hast und regelmäßig meditierst, ist es relativ einfach in die „Sille“ zu kommen.

Die Stille, ohne Gedanken und nur die Ruhe war zu nehmen.

Leben im Jetzt

Ja, leben im Jetzt, findet „Jetzt“ statt. Verstanden zu haben, oder „Jetzt“ zu verstehen, dass mein Leben „Jetzt“ stattfindet und ich mehr bin als mein denken, ja dass es einen Beobachter gibt.

Der Beobachter in dir!

Der Beobachte vermag bewusst zu denken, denn er ist sich der Gedanken bewusst. Unsere Gedanken bedienen sich einer Sprache und diese Sprache besteht aus Worten. Bewusst zu denken bedeuetet den Raum zwischen den Worten seine Aufmerksamkeit zu schenken.

Wir erleben Lebenssituationen immer im „Jetzt“ bewusst oder unbewusst, wenn wir vom Verstand, dem Denker abgelenkt sind.

Die  Meiterschaft im Leben, sollte sein, dass der Beobachter sich fragt, wie gehe ich mit dieser Situation um?

Ich bin mir meiner Gedanken bewusst, ich muss sie nicht einmal bewerten, dass der Verstand ja versucht und mir Gedanken zu dieser Situation gibt.

Als Beobachter, kann ich diesen Gedanken annehmen oder auch nicht, er entscheidet einfach was sich stimmig anfühlt.

„Leben im Jetzt” zeigt Ihnen, wie Sie aus dem permanenten Gedankenkino aussteigen und festgefahrene Verhaltensmuster ablegen können. Es präsentiert in gestraffter und überarbeiteter Form die Essenz aus „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“. Continue reading

Share on Facebook

Ein Wandel im denken

Treten wir ein ins bewusste Denken, um Klarheit über uns selbst zu bekommen.

Jeder Mensch hat seinen eigenen Willen mitbekommen und die Fähigkeit zu denken, das macht uns so einzigartig.

Wir haben verschiedene Werkzeuge wie unsere Sinne mitbekommen um unser Leben zu gestalten.

Wie z.B  das Hören, die auditive Wahrnehmung mit den Gehör, so können wir Schwingungen aufnehmen, wie Musik und nehmen wir die Sprache.

In der Welt des Menschen finden wir viele Sprachen, damit sich die Menschen verständigen können. Das Werkzeug zum Lesen und Schreiben ist die Sprache und dahinter verbirgt sich das Denken.

Was mancher Mensch sagt und wie er denkt können ganz unterschiedlich sein, denn es verbirgt sich die jeweilige Absicht dahinter, wie wir es ja aus der Werbung oder sogar im Beruf oder auch im Privatleben kennen.

Blindes Vertrauen, kann ganz schön ins Auge gehen und schlimme Folgen haben, dass weis fast jeder und ist dementsprechend vorsichtig.

Für viele Bereiche des Lebens ist es ratsam das Geheimnis, wie man Menschen schnell und wirkungsvoll durchschauen und überzeugen kann – ob im Beruf, Alltag oder Freizeit.

Unabhängig davon, ob Sie im Verkauf, Rhetorik und Präsentation, Werbung, Beratung oder ähnliches tätig sind.

Wir sind ständig der Beeinflussung ausgesetzt und das bedarf einens Wandels im Denken, nur dafür sollten wie es verstehen, Hier mehr Info …

Hier erhalten Sie das erstaunliche Werkzeug in die Hand, mit dem Sie … Continue reading

Share on Facebook

Deinem Denken einen Impuls geben

Der Impuls ist eine grundlegende Größe, die einen Bewegungszustand charakterisiert.

Der Impuls als physikalische Größe, die den mechanischen Bewegungszustand eines physikalischen Objekts charakterisiert.

Wir formen einen Schneeball und rollen diesen einen Abhang hinunter. Der Impuls ist dass wir ihn in Bewegung setzen, in der Absicht das es eine schöne Schneekugel für einen Schnellmann wird.

 

In unseren Gedanken erzeugen wir die Vorstellung vom fertigen Schneemann, denn wir auch mit Freunden oder in der Familie gebaut haben.

Einfach gesagt folgen wir einem Naturgesetz und erreichen unser Ziel! Continue reading

Share on Facebook

Das Denken unterliegt geistigen Gesetzen

Diese Gesetze sind die herrschende Kraft, Prinzipien des Universums.

Die Seele und die Natur des Lebens

Die Seele taucht in das Leben ein, um sich zu entwickeln, ja um Erfahrungen zu machen. Die Natur bringt das Leben hervor, ein Kind wird geboren und es fängt an sich zu entwickeln.

Am Anfang sehr hilflos und noch an die Verbindung zur Mutter gewöhnt. Die Mutter übernimmt ihre Rolle und hilft ihrem Kind bei seiner Entwicklung, natürlich will Vater auch seinen Beitrag dazu beitragen.

Das kleine Kind wächst heran und übernimmt vieles von seinen Eltern, wie auch so manches denken, fühlen und handeln. Continue reading

Share on Facebook

Deine Gedanken sind Schöpfer deines Lebens

Gedanken sind die Urkräfte unseres Wesens und erzeugen unsere Realität.

Du wirst so lange von deinen Lebensumständen herumgestoßen, wie du glaubst, du bist ein Geschöpf, das von äußeren Bedingungen beeinflusst wird.

Deine Lebensumstände sind nur das Spiegelbild deines Selbst.

Wenn dir dessen bewusst wirst, tritt zuerst ein Moment der Stille ein, denn das kannst du dir nicht vorstellen?

Das schöpferische Potenzial des Menschen liegt in seiner Vorstellungskraft.  

Es gibt eine Übung die uns zu unserem inneren Genius führt, damit wir empfänglicher für die göttliche Inspiration werden. Win Wenger nannte es Image Streaming. Die Kraft innerer Bilder, hier ein Video von mir zu diesem Thema:

Wenn du dir etwas nicht vorstellen kannst, wie soll es dann in Erscheinung treten?

Viel zu sehr wurden die Menschen dazu erzogen realistisch zu sein. Hör auf zu träumen, schau den Tatsachen ins Gesicht und du siehst die Realität, wie es im Äußeren ist.

Ja, das Ergebnis was erschaffen wurde!

Wer keine Bilder mehr träumerisch, ja in seiner Phantasie erschaffen kann, verliert nicht nur die Macht über seine Gedanken, sondern meist auch die Verbindung zu seinem Inneren. Continue reading

Share on Facebook