Der Weg der Seele

Die Seele taucht aus der astralen, mentalen vierten Dimension ein, in die dritte Dimension der Erde.

Durch die Verbindung zum menschlichen Körper legt sich durch die Geburt ein Schleier des Vergessens, obwohl noch eine Verbindung für 2 bis 3 Jahre bestehen bleibt.

Wie oben so unten, nur wenn die Verbindung getrennt wird, .sehen die Menschen ihr Leben nur mehr in der Welt der Äußerlichkeiten der Dinge.

Tauchen wir ein in die Stille, verbinden uns durch den Atem mit unserem Sein, entsteht wieder ein Aufstieg durch den Schleier des Vergessens und der Mensch öffnet eine neue Ebene des Bewusstseins.

Es ist ein Aufstieg und zugleich eine Wiederkehr, ein erwachen!

 

Es gibt verschiedene Methode oder auch Ereignisse in unserem Leben, um dieses Erwachen einzuleiten, sowie die Erde (Gaia) an diesem Aufstieg seine Beteiligung hat, wie auch alles Leben.

Die ältesten Zeugen dieses Prozesses sind die ältesten Säugetiere der Erde, die Delphine und die Wale. Lange vor der Zeit des Menschen haben sie die Erde bewohnt und es gibt in den verschiedensten alten Kulturen Mythen, Sagen und Legenden um diese Tiere.

Die bekannteste ist wohl die Geschichte von Moby Dick dem weißen Wal und seinem Gegner, Kapitän Ahab.

Die Handlung beginnt 1841 in New Bedford

Neuengland und wird aus Sicht des jungen Ismael erzählt. Ismael sucht eine Arbeit und beschließt als Matrose anzuheuern.

Er geht nach New Bedford, auch weil ihn das Meer schon immer angezogen hat.

In einer Herberge lernt er den polynesischen Harpunier Queequeg kennen und beide schließen Freundschaft. Obwohl sie vom wahnsinnig wirkenden Elias davor gewarnt werden, heuern Ismael und Queequeg in der Hafenstadt auf dem Walfangschiff „Pequod“ an.

Dass sich Ahab, der Kapitän dieses Schiffs, an Bord befindet, vermittelt sich ihnen in den ersten Tagen auf See nur durch die Geräusche, die sein künstliches Bein nachts auf Deck verursacht.

Schließlich bekommen sie ihn zu Gesicht.

Ahab trägt eine Beinprothese, die aus dem Kieferknochen eines Pottwals angefertigt worden ist.

Dieser ungewöhnliche Werkstoff ist damit zu erklären, dass der Kapitän einen weißen Wal namens Moby Dick für den Verlust seines Beins verantwortlich macht.

Im Laufe der Walfangexpedition wird immer deutlicher, dass Ahab deren hauptsächlichen Zweck darin sieht, Moby Dick zu erlegen. (Quelle: Wickipedia)

 

 

Mache selbst Gedanken, was diese Geschichte vermittelt und stell dir die Frage, was haben wir mit diesen Lebewesen gemeinsam, die seit Anbeginn der Zeit existieren.

Es gibt eine sehr wirkungsvolle Möglichkeit eine virtuelle Reise in einer Meditation zu machen, es ist eine Reise durch den Schleier hindurch, auf die Astral, und mentale Ebene und wieder zurück.

Nur diese Reise kannst entweder auf deinem Lebensweg vollziehen, oder in Begleitung eines Erfahrenen Begleiters tun.

Es gibt auch eine Einfache Möglichkeit und zwar durch die Erfahrung des Alexander Gerst (Astronaut), denn er sagt die Wahrheit.

 


Wunder der Lebenskraft

Haben Sie sich schon einmal Folgendes gefragt:
Was hält uns am Leben, was macht uns wirklich gesund?

Es ist die Lebenskraft!

Die Geheimnisse unserer Lebenskraft wurden in der großartigen Dokumentation „Wunder der Lebenskraft“ erstmals tatsächlich sichtbar gemacht.

In diesem Film werden Erfahrungen gezeigt, die weit über das hinausgehen, was die meisten von uns im Alltag, in unseren Städten und Gemeinden täglich erleben.

Unglaubliche, aber reale Aufnahmen:

Menschen, die aus schulmedizinischer Sicht unerklärbare Heilungerfolge hatten binnen kürzester Zeit. >>>Hier mehr Info …. 

Ja, schenke deinen Gefühlen, Emotionen und Gedanken deine Konzentration und Achtsamkeit! 


Nur durch die Verbindung aller Elemente und allem Leben kommen wir gemeinsam an unser Ziel!


Der wertvollste Augenblick Deines Lebens ist der, den Du – jetzt – gerade lebst!


Wir sind auf unserer Reise durch Raum und Zeit, wir sind Architekten, Kapitän, Künstler, 

Steuermann und Navigator und bestimmen den Kurs, wie; Bleib Gesund! 

Livetipps wünscht Dir einen schönen Tag und bleib Gesund! 

Share on Facebook

Comments

comments

Kommentar verfassen