Erkenne deinen Seelenplan

Beende die Fragen, woher, wohin und warum.

Wie oft hören, oder lesen wir: Ich habe verstanden, dass meine Gedanken und meine Emotionen mein Leben bestimmen. Nur wer oder was bestimmt über meine Gedanken und Emotionen?

„Ich habe nicht das Gefühl, dass ich es wirklich kontrollieren kann?“

Es ist wie ein geheimer Plan für unser Leben

Wie ich schon mehrmals über das Gesetz des Anfangs geschrieben habe, ist darin bereits alles enthalten, wie auch die Antworten auf unsere Fragen, nach unserem Seelenplan.

Jeder einzelne Mensch ist einzigartig in seiner Persönlichkeit, wie auch jeder seinen eigenen Seelenplan folgt, obwohl wir alle verbunden sind.

Diese tiefe Verbindung, spielt eine wichtige Rolle für unseren Seelenplan, denn es ist der Schlüssel für alles was wir auf unserem Weg erleben werden. Ja, jeder Mensch, wie auch alles andere was deine Nähe sucht, wird dadurch in dein Leben gezogen, denn es ist in deinem Seelenplan bereits enthalten.

lebensweg

Auf all meinen Wegen

Ein Lebensweg mit vielen Seiten, unzähligen Geschichten, wie aus längst gelebten Leben. Wenn ich davon erzähle, kommt meistens die gleiche Frage: Oh, wie oft hast du schon gelebt?

Jedesmal, wie ein beginn eines neuen Lebens. Vom kleinen Jungen, steht’s auf der Suche nach kleinen Abenteuern, dem ständigen Verlangen zu malen und zu zeichnen und doch erlernte ich ein Handwerk.

Nur diese Sehnsucht ließ mich nicht los, bis ich endlich mein Ziel erreicht hatte. Doch plötzlich ein Schicksalsschlag, ich hatte einen Ries in der Netzhaut und musste für längere Zeit meine Tätigkeit als Künstler beenden.

Wie auch auf meinem Weg, verschiedene Beziehungen entstanden und wieder endeten, gab und gibt es immer eine Ursache dafür und ich wollte es erkennen, was meinen Lebensweg bestimmt.

An einem besonderen Wendepunkt in meinem Leben angekommen. Kündigte ich meinen Job bei einem Namhaften Unternehmen im Vertrieb, verkaufte und verschenkte das meiste was ich hatte und machte mich auf eine Reise nach Asien, um Antworten zu bekommen.

yoga-386610_640

Die innere Auflösung

Mein Erster Weg durch Asien, nur mit einigen persönlichen Sachen die in einen Rucksack passten begegnete ich auf einem Marktplatz einen Mönch. Er saß im Schneidersitz am Wegesrand und meditierte, er wahr in tiefer Versenkung.

Ich spürte in mir ein Verlangen mich neben ihn zu setzen um auch zu meditieren. Nach einiger Zeit, vernahm ich eine tiefe innere Berührung. Ich öffnete meine Augen und dieser Mönch saß da und schaute mich nur an, er reichte mir eine kleine Schüssel mit Reis und zeigte auf einige Sachen vor sich. Continue reading

Share on Facebook

Der geheime Plan deines Lebens

Woher, wohin und warum?

Immer mehr Menschen suchen nach Ihrer Berufung, ein neues Bewusstsein auf der Suche nach ihrer Bestimmung.

Nicht jeder hat die gleichen Lebensaufgaben, genau wie wir alle einzigartig sind, wir folgen unserem Seelenplan, weichen wir zu sehr ab, bekommen wir ein Zeichen. Dadurch kann es für manche ein kompletter Lebenswandel sein.

Vor vielen Jahren, ja mir kommt es vor wie wenn es in einem vorangegangen Leben gewesen währe? Manchmal denke ich, wie in dem Film: Highlander – Es kann nur einen geben, mit Christopher Lambert, als Connor MacLeod.

Eines Tages besucht ihn der Spanier Ramirez (Sean Connery), der ihm erklärt, dass er wie er selbst einer von wenigen Unsterblichen auf der Welt ist. Ramirez trainiert Connor im Schwertkampf und weist ihn in die Regeln ein. Denn ein Unsterblicher kann nur vernichtet werden, wenn man ihm den Kopf abschlägt. Der Sieger des Kampfes bekommt dann dessen ganze Lebensenergie.

Connor MacLeod, durchlebt einige Leben, ja er ist unsterblich. Eines Tages ruft ihn der bereits verstorbene Spanier Ramirez; Connor MacLeod, erinnere dich!

Gedanken erschaffen unsere Realität, erinnere dich!

Wir haben viele Gedanken und Gefühle, manche bewusst, jedoch auch vieles ganz unbewusst. Gerade auch unser Unterbewusstsein erschafft Gedanken und Gefühle, die wir Träume nennen, nur wie oft können wir uns daran erinnern?

Erkenne Dich selbst, ja erinnere Dich!

Leider werden wir viel zu früh, in eine Welt gezwungen die unsere wahren Fähigkeiten unterdrückt, denn gerade als Kind besitzen wir diesen Zugang noch.

Wenn dein Leben zu dir spricht, will die Seele das du zuhörst!

Je klarer dir die Signale, ja die Bedürfnisse der Seele werden, umso weniger werden dir die Ereignisse in deinem Leben als Zufälle oder unerklärliche Geschicke vorkommen. Es ist ein „inne“ halten, ein erkennen eines größeren Sinnes hinter dem was ist. Du wirst immer mehr Zusammenhänge in deinem Leben erkennen, ja es war nicht zufällig so, es musste so geschehen.

Gleichzeitig kannst du aus den Situationen und Ereignissen deines Lebens Rückschlüsse ziehen, ob du auf der Spur deines Seelenplans bist?

Du lernst immer mehr, in deinem Leben zu lesen, wie in deinem Buch deines Lebens! Ein Begleiter, um mehr zu erfahren: Hier mehr Info … 

Lässt sich Intelligenz steigern? Ja, ganz sicher!

Viele Menschen sind überrascht, wenn man ihnen sagt, dass sie ein Genie sind. Vor allem das sich der Intelligenzquotient (IQ) erhöht werden kann und nur wenige Experten streiten es ab, denn es gibt mittlerweile sehr viele Beweise dafür.

Schon alleine zwei Techniken wie: Image Streaming und PhotoReading haben es bewiesen, wie man Intelligenzquotient (IQ) steigern kann.

Der wichtige Alphabereich

frequenzen

 

Ent­span­nungs­tech­niken führen dich in den Alpha-Zustand, das ist ein entspannter Zustand zwischen 7  – 14 Hertz, ein Bereich erhöhter Wachheit, bei dem man besonders gut lernen kann.

Zu 80 Prozent verbringen die meisten Menschen im erhöhten Frequenzbereich, in einer Hirnstrom-Hektik in dem weder eine Steigerung der Intelligenz oder eine Heilung möglich ist. Ständiger Stress für zu Mangel an Konzentration und zu Krankheit.

Zugang zur wahren Intelligenz können wir also nur im Alpha-Zustand erreichen.  

Leider bewegen sich die meisten Menschen unserer modernen Gesellschaft im waagerechten Denken, also nur entlang der Oberflächlichkeit des Lebens. Vielen scheint es zu mühsam zu sein, ja zu unergründlich, oder auch zu unrealistisch sich mit dem senkrechten Denken zu beschäftigen.

Wer bin ich?

Viel zu oft wird der Zugang, ja der erste Versuch, durch manchen Schatten im Leben versperrt und es ist einfacher auszuweichen, es einfach in die Zukunft zu verschieben, damit beschäftige ich mich später, jetzt habe ich keine Zeit dafür.

In sich einzutauchen, bedeutet sich auch seine Schattenseiten kennen zu lernen, um eventuelle Blockaden lösen zu können, die man eventuell schon seit seiner Kindheit mit sich trägt.

Sich seiner Gefühle bewusst zu werden!

Es gibt verschieden Methoden, ja Therapien dafür, eine davon ist die Traumarbeit, denn unsere Träume schaffen Realität. Tatsache ist, dass wir immer träumen. Psychologen schätzen, dass wir etwa 50 Prozent unserer Zeit mit Tagträumen verbringen, Mehr als 8 Prozent der Zeit, in der wir schlafen, besteht aus Träumen.

Das bedeutet, dass wir zu mindest 58 Prozent unserer Lebenszeit unbewusste Bilder empfangen. Das klingt im ersten Moment als sehr viel, obwohl es eher sehr niedrig ist, da wir uns in vielen Bereichen unserer Spaßgesellschaft unbewussten Bilderströmen aussetzen.

Hier kommt eine wichtige Funktion in uns hervor, der Unterdrücker übernimmt das Steuer, denn während wir dem ständigen Bilderstrom ausgesetzt sind, könnten wir kein Auto steuern. kein Pilot könnte das Flugzeug sicher landen und der Chirurg könnte keine Operation durchführen.

Lernen wir jedoch mit unseren inneren Bilder zu arbeiten, sie zu erkennen, zu beschreiben, ja sie mit unseren Sinnen wahr zu nehmen und auch in die Welt der Träume einzutauchen. Entwickeln wir ungeahnte Fähigkeiten.

Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf etwas, versorgen wir es mit Energie, nehmen wir das jeweilige Gefühl dazu erzeugen wir Resonanz, ansonsten bleibt es eher schwach oder im unbewussten verborgen, das jedoch nicht bedeutet, dass es nicht vorhanden ist.

Wir sind uns dessen nur nicht bewusst!?

Ein guter Einstieg ist, das loslassen lernen, also etwas nicht zu blockieren, es zu durchfühlen, anzunehmen wie es ist, und erst dann zu wandeln.

Fange einfach damit an:                        

Gib dir keine Mühe … Streng dich nicht an… Lebe!

Continue reading

Share on Facebook